Neuigkeiten, Topmeldung

Mountainbike-Weltcup Houffalize: Absalon siegt, Fumic wird Fünfter

15.04.2012, 15:53
Redaktion:

kg

0 Kommentare bisher

Julien Absalon (FRA) besiegte beim zweiten Weltcuplauf in Houffalize, Belgien in einem spannenden Duell den Weltcupführenden Nino Schurter (SUI). Manuel Fumic überzeugte mit Rang fünf.

Julien Absalon
© EGO-Promotion/Marius Maasewerd

Auf Augenhöhe kämpften die beiden Crosscountry-Stars Julien Absalon und Nino Schurter bei ihrem Duell bis in die letzte Runde hinein um jeden Millimeter Boden. Da Absalon wusste, dass Schurter im technischen Downhill stets schneller war als er, setzte er seine Attacke in der letzten Runde im langen Uphill. Schurter wehrte sich, zeigte aber auch kleine Unsicherheiten, so dass Absalon sich doch relativ schnell absetzen und dann seinen Vorsprung ins Ziel retten konnte. Der Franzose feierte nach 29,5 Kilometern in 1:30:22 Stunden seinen 24. Weltcupsieg. Mit 38 Sekunden Rückstand wurde Nino Schurter aus der Schweiz Zweiter und verteidigte seine Gesamtführung.

 

Währenddessen hielt sich der Italiener Marco Aurelio Fontana mit konstant guten Rundenzeiten allein auf dem dritten Rang , während sich hinter ihm Manuel Fumic und Burry Stander ein ähnliches Duell um den vierten Rang lieferten wie die beiden Spitzenreiter vorne um den Sieg. Das Nachsehen hatte Fumic, der aber mit dem fünften Rang auch beim zweiten Weltcup eine beeindruckende Leistung zeigte.

 

Bereits in der zweiten Runde fiel eine Vorentscheidung, die für die Konstellation der Top-Five prägend sein sollte. Absalon und Schurter setzten sich ab, Fontana reihte sich 15 Sekunden dahinter auf Rang drei ein und Fumic und Stander bildeten auf den Plätzen vier und fünf ein Duo mit weiteren 15 Sekunden Differenz. Diese Konstellation blieb bis zur letzten Runde stabil. Fumic versuchte zweimal, Stander abzuschütteln, blieb aber ohne Erfolg. Der Südafrikaner, der vor vier Wochen in Pietermaritzburg Zweiter war, hatte die größeren Reserven und hängte Fumic am letzten längeren Anstieg ab. »Ich habe meine Leistung von Pietermaritzburg bestätigt und gezeigt, dass ich meine Form konservieren kann. Das war mein Ziel«, kommentierte Fumic sein Resultat.

 

Beim Deutschen Meister Moritz Milatz (Freiburg) lief es nicht besonders rund. Er belegte lediglich Rang 18 (+4:26).

(Quelle: )
Diesen Artikel bookmarken:
Mister WongYiggItLinkaARENAgoogle.comFolkdoneviewWikio
Weitere Artikel zu diesem Thema
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Velototal TV
Topmeldung TV

VeloTotal TV »Magazin #8« - Im Studio Wolfram Kurschat

(31.01.14)

Heute im Programm: Wir haben den Rollentrainer »Rock and Roll« von Kinetic ausprobiert, waren mit dem neuen Endurobike »Slide« von Radon auf den...

mehr lesen
Facebook